Alvisa 24 - News

+++ NEWS +++

Pressemitteilung

Liestal, 1. März 2019

Polygon dank Übernahme von Anteilen an der Alvisa Holding AG neu auf dem Schweizer Markt

Die Polygon Gruppe hat heute Anteile der Alvisa Holding AG übernommen. Die Alvisa24 AG ist einer der Marktführer in der Schweiz und spezialisiert auf die Sanierung von Brand-, Wasser-, Elementar- und Industrieschäden.

Die Polygon Gruppe verfolgt die Zielsetzung in allen Ländern, in denen das Unternehmen vertreten ist, Marktführer zu werden und in den neuen Regionen weiter zu wachsen. Als europäischer Marktführer sind wir überzeugt, die Branche weiter zu entwickeln. Der Kauf von Anteilen an der Alvisa24 AG ist ein wichtiger strategischer Meilenstein für die Polygon Gruppe und ein wichtiger Schritt, am Schweizer Markt eine starke Stellung einzunehmen.

Axel Gränitz, Präsident und CEO der Polygon Gruppe, sieht zwischen der Alvisa24 AG und Polygon starke Gemeinsamkeiten. Kundenorientierung, hohes Anspruchsniveau in der Qualität der Arbeit, rasches und effizientes Handeln zugunsten der Kunden und Partner stellen die Basis. Die Bündelung der Kräfte soll nun die neue Gruppe weiterentwickeln und gestärkt in die Zukunft führen.

«Ich bin tief beeindruckt von der Kultur des Unternehmertums und der innovativen Kundenorientierung der Alvisa24 AG und sehe eine sehr starke Ähnlichkeit mit der Art und Weise, wie wir bei Polygon arbeiten. Die Bündelung der Kräfte ist ein wichtiger Schritt, um den Kunden ein noch besseres Netzwerk, verbessertes Serviceniveau und erweiterte Dienstleistungen zu bieten, welche unsere Branche weiter professionalisieren. Die neue Einheit bietet Mitarbeitern eine attraktive Chance, Teil eines wichtigen Teams zu sein und den Weg in die Zukunft mitzubestimmen. Ich möchte das Schweizer Team in unserer Polygon Familie herzlich willkommen heissen», erklärt Axel Gränitz, Präsident und CEO der Polygon Gruppe.

«Die Alvisa24 AG ist eines der innovativsten und zuverlässigsten Dienstleistungsunternehmen in der Branche und das Wachstum in den letzten Jahren bestätigt die erbrachte Leistungsqualität. Gemeinsam mit Polygon werden wir uns nun auf die nächste Stufe bringen. Wir werden unsere Dienstleistungen so entwickeln, dass sie schneller, transparenter und effizienter werden. Damit werden wir eine führende Rolle am Schweizer Markt einnehmen», erklärt René Hofmeier, Verwaltungsrat der Alvisa Holding AG.

«Ich bin begeistert von der Möglichkeit, ein Teil der Polygon Gruppe zu werden. Polygon gilt als angesehener Marktführer bei der Schadensanierung in Europa. Das Potential der neuen Unternehmensgruppe betrachte ich als grosse Möglichkeit, von der unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter profitieren werden. Wir werden auch die Vorteile der technologischen Kompetenz von Polygon zu nutzen wissen. Ich bin sehr stolz, dass wir unseren Kunden und Partnern künftig einen zusätzlichen wertvollen Service in den Bereichen wie Gross- und Industrieschäden, sowie Dokumentensanierung anbieten können. Die Alvisa24 AG hat seit der Gründung im Jahr 2011 eine ausserordentlich positive Entwicklung gemacht und ich freue mich auf die nächste Phase der spannenden Reise», erklärt Fabian Burri, Verwaltungsrat der Alvisa Holding AG und ab sofort Länderpräsident der Polygon Schweiz. 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Fabian Burri, Geschäftsführer Schweiz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Telefon: +41 61 921 62 22

Polygon ist ein globaler Experte und europäischer Marktfüher in der Schadenssanierung. Auf 3 Kontinenten und in 14 Ländern verhindern, kontrollieren und mildern unsere 4000 Spezialisten die Auswirkungen von Wasser, Feuer und Klima. Unsere Innovativen und massgeschneiderten Lösungen kombinieren Menschen, Wissen und Technologie für ein breites Spektrum von Kundensegmenten.

+++ Alvisa 24 News +++

Alvisa 24 Piktogramm

Diese Website benutzt Cookies und bindet Inhalte von Drittanbietern ein. Bei weiterer Nutzung dieser Website gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Datenschutzerklärung Akzeptieren